Mittwoch, 22. Februar 2017

Fräulein Kunterbunts Kleiderschrank entrümpelt

Und das Ausmisten geht fröhlich weiter, als nächstes mußte der Kleiderschrank meiner Tochter daran glauben.

Ich konnte zwar vieles aussortieren, aber das Ergebnis war leider nicht so, wie ich es mir erhofft hatte. Irgendwie erscheint mir dieser Schrank immer noch viel zu voll...

 aussortiert
&  aussortiert
 aktueller Stand (ohne Wäsche/Schlafanzüge/Strümpfe ect.)

Zu allem Überfluß muß das weitere Entrümpeln leider erstmal pausieren, da ich viele der ausortierten Dinge erstmal verkaufen möchte & die dafür vorgesehenen Plätze quillen bereits über...

Es geht alles nicht so schnell voran, wie ich es gerne hätte. Es gibt Räume, mit denen ich schon sehr zufrieden bin & in denen man deutliche Fortschitte sehen kann. Die Küche, Abstellkammer & mein Bad sind schon auf einem sehr guten minimalistischen Stand. Natürlich nach meinem minimalistischenVorstellungen, die sich sicher nicht mit den allgmeinen Minimalismusgrundsätzen vergleichen lassen. Aber das ist mir egal. Mein Ziel ist es, nur Dinge zu besitzen, die ich brauche & für sinnvoll halte. Darüber hinaus versuche ich mit dem vorhandenen Platz auszukommen ohne ständig neue Möbel zu kaufen bzw Stauraum schaffen zu müssen. Ebenso brauche ich Luft in den Schränken, alles soll gut übersichtlich sein.

An die richtig schlimmen Stellen bin ich allerdings noch gar nicht vorgedrungen... Da wären die Waschküche, die mal so ausgesehen hat:



 Und jetzt so aussieht:




 Das war so nicht geplant! Doch durch den Umbau, die noch fehlenden Wohnzimmermöbel & drei Messies, ist meine schöne, ursprünglich ordentliche Waschküche total vollgeprüllt. *hmpf*

D.h. sobald die Wohnzimmermöbel da & hoffentlich viele der aussortierten Dinge verkauft sind, wird dort auch wieder Ordnung herrschen. *zeufs*

Dann fehlt noch die Empore, mein Schlafzimmer, die Gruselkammer meines GöGa (äh... Schlafzimmer), das Arbeitszimmer, die MA Sachen & dann sollte das Reduzieren unseres Haushaltes geschafft sein...

Mittlerweile denke ich sogar über eine Capsule Wardrobe nach. Zuerst dachte ich, was für ein Bullshit. Aber wenn ich so sehe, wie viele Sachen man im Schrank hat, die man nicht kombinieren kann & die deshalb nicht getragen werden, bekommt so eine Capsule Wardrobe einen Sinn. Gut möglich, dass ich das demnächst einfach mal ausprobieren werde. Im Grunde habe ich ja bereits Ansätze einer Capsule Wardrobe. Es gibt bestimmte Sachen, die ich ständig trage & die optimal aufeinander abgestimmt sind, also warum diese Idee nicht mal intensivieren. ;  )



Samstag, 18. Februar 2017

Abstellkammer entrümpelt

Diesen Raum habe ich seit dem Umbau schon min. 2x gründlich entrümpelt & ich dachte, dass in diesem Raum eigentlich gar nicht mehr so viele überflüssige Sachen sein könnten, die ich aussortieren möchte.

Aber weit gefehlt! Wieder war der Eßtisch voll...

Puhhh, das hat echt gut getan!

Einige werden sich jetzt sicher fragen, warum ich nicht nach der KonMari Methode ausmiste: ganz einfach, ich möchte nicht im Chaos versinken & hinterher alles mit Kartons vollgestellt haben.

Deshalb miste ich nach meinem eigenen System aus, so dass ich die guten Sachen in Ruhe verkaufen kann, ohne das Haus in eine Rumpelkammer zu verwandeln.

Hier das Ergebnis des heutigen Tages:


Und welcher Raum folgt als nächstes? Schlafzimmer? Wollschränke? Kinderschränke?

Donnerstag, 16. Februar 2017

Baby Schlüttli

Ein Baby Schlüttli ist fertig geworden.

Für das Enkelkind von Lenkas Patenonkel (meine Güte klingt das jetzt kompliziert...).

Gr. 68

Drops Alpaca



Freitag, 10. Februar 2017

Küche entrümpelt

Es war mal wieder dringend notwendig, die Küche zu entrümpeln...

Ich hatte sie zwar erst vor ca. 2 Jahren, beim Bezug gründlich ausgemistet. Aber es hat sich doch wieder einiges angesammelt & einige Dinge, von denen ich mich beim letzten Mal nicht trennen wollte/konnte, mußten jetzt weichen.

Und siehe da! Es sich echt gelohnt! Ich habe mehr Sachen aussortiert, als ich ursprünglich gedacht habe.




Mal sehen, welcher Raum als nächstes folgt... Schlafzimmer? Abstellkammer?

In diesem Jahr möchte ich unser Haus nochmal gründlich entrümpeln. Vieles habe ich schon in der Umbauphase aussortiert aber es fühlt sich noch nicht genug an.


Freitag, 20. Januar 2017

Zeigt her eure Füße!

Ringelsocken gehen immer, besonders wenn sie schön bunt sind - das Fräulein Kunterbunt hat auch schon dringenden Bedarf angekündigt.

Drops Fabel & Delight 11

Gr. 37





Dienstag, 21. Juni 2016

Nie wieder Plastik: kleines Update

Und weiter gehts:

im Bad konnte ich jetzt die Zahnpasta, durch Dentatabs ersetzen & ein festes Shampoo kam hinzu. In unserem alten Mülleimer befindet sich noch ein Plastikeimer, dieser darf bleiben.




In der Küche verwende ich die Glasdosen von diversen Brotaufstrichen, als Vorratsgläschen, zum einfrieren & für Kräuter ect. Das alte Plastikgeschirr wurde weitergegeben & das Mausekind hat, als Ersatz, diese schönen Trinkgläser bekommen.







Mittwoch, 20. April 2016

Ein Dirndl fürs Tochterkind

Das Tochterkind wünscht sich ein Dirndl!

Weil die beste Freundin auch eins hat.

Ok...

Kaufen, war mein erster Gedanke.

Diese ganzen Rüschen & der Tüddelkram, sind beim Nähen nicht unbedingt das, was ich gerne mache. Hinzu kommt, dass ein Dirndl sehr exakt gearbeitet werden muß, sonst sitzt es nicht gut. Etwas, was mich schon generell bei Kleidung wahnsinnig macht...

Aber meine Stoffschränke quellen über & ich möchte meine Stoffberge ja auch reduzieren. Also doch selber nähen.

Hier ist das Ergebnis & jetzt nicht lachen: es ist nur ein Probedirndl!

Aber es ist ganz gut gelungen ist. Zwei, drei kleine Fehler, die ausser mir vermutlich keinem auffallen werden. Diese werde ich beim nä. Dirndl noch verbessern.

Jetzt findet das Tochterkind, dass ich auch ein Dirndl brauche.

Ohje... Grundsätzlich finde ich Dirndl richtig toll & ich habe auch gar kein Problem mich in mittelalterlicher Tracht zu kleiden. Aber ein Dirndl für mich? Das passt irgendwie nicht unsere Gegend & im Urlaub darin herum zu laufen, behagt mir auch nicht. Da fühle ich mich verkleideter als in Mittelaltergewandung. *lach*

Schnitt: Burdastyle 144-092014-DL
Größe Weite 110  & Länge 122