Sonntag, 29. April 2012

Anleitung: Ergänzung zum Lieblingskleid

Ein paar Lieblingskleider habe ich mittlerweile genäht & ein "Schwachpunkt" ist mir nun doch aufgefallen.

Der Schnitt ist natürlich sehr einfach gehalten, damit auch Nähanfänger ihn leicht nacharbeiten können & das ist auch gut so!

Damit kein Mißverständnis aufkommt: Ich mag den Schnitt nach wie vor sehr gerne & finde ihn auch richtig gut.

Wenn man jedoch soviel näht wie ich, dann steigen die Ansprüche an einem Schnitt & dessen Passform. Zuerst fiel es mir nicht auf. Doch als ich die Fotos für meinen Shop machte & meine Tochter das Kleid (in den unterschiedlichen Größen) trug, fiel mir insbesondere bei den größeren Größen auf, dass das Keid einen unschönen Fall im angezogenen Zustand aufweist.  Das ist sicher eine Geschmacksfrage & stört nicht unbedingt jeden - mich jedoch schon.

Meine Tochter trägt zur Zeit Größe 92

Lieblingkleid als Tunika in Gr. 74 - der Sitz ist gut:


Lieblingkleid als Kleid in Gr. 86 - die Passform ist nach wie vor gut - jedoch der Fall als Kleid gefällt mir hier nicht mehr (das Foto ist nicht das Beste - ich hoffe ich kann morgen ein besseres machen, wo es deutlicher wird):



Der Vergleich im ungetragenen Zustand bei Größe 68:
 Ich denke, der Unterschied fällt hier nicht ins Gewicht, beide Varianten sehen angezogen gut aus.



Meine Überlegungen waren, wie ich den Fall des Kleides auf einfache Art & Weise verbessern kann.
Der Schnitt sollte nach wie vor einfach bzw. leicht bleiben & so kam ich zu dem Entschluß, dass es den Fall deutlich verbessern würde, wenn ich das Vorderteil leicht einkräusel.

Geändert wird nur der vordere Rockteil, der restlich  Schnitt bleibt unberührt!

Änderungsmaße beim Zuschnitt (im Bruch) des vorderen Rockteils:

Größe 68 & 74      =  + ca. 4 cm 
Größe 80 & 86      =  + ca. 5 cm
Größe 92 & 98      =  + ca. 6 cm
Größe 104 & 110  =  + ca. 8 cm

Die angebenen Maße könnt ihr natürlich noch erweitern, je nach dem wie locker das Kleid fallen soll & welchen Stoff ihr verwendet. Ein leichter Stoff läßt sich besser & mehr einkräuseln als ein fester Stoff (z.B. Cord oder Jeans). Im Beispiel  wurden 4 Kleider verwendet. 2x Größe 80/86 & 2x Größe 104/110 - der Schnitt in der Variante für schmale Kinder.

 das Kleid in Gr. 80/86 komplett mit Nahtzugaben zugeschnitten - 
der vordere Rockteil mit den zusätzlichen 5 cm im Bruch

nur der vordere Rockteil mit der Zugabe zum einkräuseln

zum Vergleich: zwei vordere Rockteile ohne Zugabe zum einkräuseln

vor dem Einkräuseln

eingekräuselt

beide vorderen Rockteile übereinander gelegt in Größe 104/110

untereinander gelegt - nach dem Einkräuseln stimmt die untere Weite wieder mit der oberen Weite überein


Das Ergebnis - die fertigen Kleider in Größe 80/86:

nicht eingekräuselt

eingekräuselt

Obwohl Größe 80/86 schon eher als Tunika bei meiner Tochter ausfällt, sieht man den Unterschied deutlich.
Mir persönlich gefällt die eingekräuselte Variante ab Größe 74 besser.


Ich hoffe,ich habe nicht zu umständlich geschrieben & ihr konntet mir folgen -
wenn nicht, dann meldet euch einfach!


Montag, 16. April 2012

Ein Riss im Lieblingshemd

Ein Bekannter von mir hat sich einen Riss in seinem Lieblingshemd  zugezogen. Da er dieses auf keinen Fall im Müll entsorgen wollte mußte ich "erste Hilfe" leisten.

Vorweg: einen ausgefransten Riss mitten im Stoff kann vermutlich nur ein Kunststopfer gänzlich ungeschehen machen. Aber es geht auch so.

Der Schaden ist fast nicht mehr sichtbar & an der Stelle, wo der Riss sich befand, fällt die geflickte Stelle vermutlich gar nicht auf.


So habe ich den Riss geflickt:

Als erstes Habe ich den Riss mit feinen Stichen verschlossen. Die Risskannten verlegte ich nach innen.

vor dem Nähen

der zugenähte Riss 

von innen

nochmal von innen - man sieht deutlich den ausgefransten Stoff

Im Anschluß an das Nähen habe ich mit Vlisofix & einem leichten Baumwollstoff einen Bügelflicken angefertigt. Welchen Stoff ich für den Flicken verwende, hängt von dem Stoff des geflickten Materiales ab. Hier war es wichtig, dass der Flicken von aussen nicht sichtbar wird. 

der Flicken von innen

die geflickte Stelle von aussen

Der Riss ist verschwunden &  nur noch daran erkennbar, weil der Streifen  (mittig im Bild) sich nach innen hin verjüngt & anschließen wieder auseinanderläuft.


Dienstag, 10. April 2012

LA Shirt zum ersten Kindergartentag

Bald ist es soweit - meine Kleine geht zum erstenmal in den Kindergarten. Genauer gesagt, in die "Loslass-Gruppe".

Wie schnell die Zeit doch vergeht - gestern noch winzig klein & heute schon ein KiGa Kind...

Für diesen wichtigen Tag habe ich ihr ein Shirt genäht.

Schnitt Ottobre 4/2011 - angepasst auf Größe 92


P.S.: Kommentar meiner Tochter als ich das Shirt fotografierte:
        " Das wird aber nicht verkauft, dass ist doch für mich!"

Samstag, 7. April 2012

Nachgereicht: ein Weihnachtskleid zu Ostern

Zu Weihnachten habe ich meiner Tochter dieses Kleidchen genäht & da sie es ständig trägt, war es entweder eingeschmuddelt oder in der Wäsche...

Jetzt habe ich die Gelegenheit genutzt es endlich mal für Euch zu fotographieren.



Freitag, 6. April 2012

Lieblingsshirt: Ringelpilz

Neben dem Schnittmuster für das Lieblingskleid, habe ich auch gleich den Schnitt: Lieblingsshirt gekauft.
Nach dem Erfolg mit dem ersten Schnittmuster konnte ich es kaum abwarten, das Shirt zu probieren. Ich habe mich an die Angaben für schmale Kinder gehalten & diesmal auch den berüchtigten Krumpf des Hilco-Ringel-Jerseys mit eingeplant!

Das Shirt ist genauso einfach & schnell zu nähen, wie das Lieblingskleid & auch von der Passform bin ich total begeistert.

Ein toller Schnitt & ganz bestimmt nicht das letzte Shirt, welches ich danach nähen werde!

...nur ein Probeshirt & ich habe nichts daran zu mäkeln  ;  )

und angezogen (bevor es wieder eingeferkelt wurde...)

Donnerstag, 5. April 2012

Resteverwertung - Stulpen

Wenn man soviel näht wie ich, dann bleiben Stoffreste nicht aus.
Besonders bei den Beaniemützen bleiben oft größere Reste über & da ich diese nicht gerne wegwerfe, bin ich stets auf der Suche, nach einer sinnvollen Möglichkeit, diese zu verwerten.

Hier half mir der plötzliche Kälteeinbruch. Schon seit längerem wollte ich für mich ein Paar Stulpen nähen, was natürlich noch nicht geschehen ist...

Aber dafür hat meine Tochter jetzt zwei paar Stulpen, welche wahlweise als Arm- oder Beinstulpen getragen werden können.

Super praktisch, total wärmend & weil gefüttert auch gleich zum Wenden geeignet. Eine Seite fröhlich bunt & die andere unifarben. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass kleine Kinder sie alleine an- & ausgeziehen können.

Ich brauche sicher nicht erwähnen, dass diese Stulpen, die Beine meiner Tochter momentan nicht mehr verlassen?!  *lach*




 


Kundenauftrag: Geschenke für Zwillinge

Diese Kundin wünschte sich zwei Wendehalstücher für ein neugeborenes Zwillingspärchen. Dazu zwei Giraffen-Greiflinge & für ihren Sohn eine Piratenmütze.





Kurz nach dem meine Kundin die Sachen erhalten hatte folgte auch gleich eine Nachbestellung über zwei weitere Mützen. Wieder für Zwillinge, aber diesmal ein etwas älteres Zwillingspärchen.

Hier die erste Mütze - die zweite ist noch in arbeit...


Und Nr. 2 ist auch fertig:



Kundenauftrag: Beanie & Loop

Nur für den Fall, dass ihr gewundert habt, warum ich seit einiger Zeit hier nicht mehr geschrieben habe...

Seit dem ich die Beanies im Shop habe, komme ich mit dem Nähen nicht mehr hinterher. Aber ich bin nach wie vor mit Herzblut bei der Sache & freue mich über jeden Auftrag & ganz besonders, wenn Kunden mit persönlichen Wünschen auf mich zu kommen.

Dieses wunderschöne Set entstand ebenfalls auf  Kundenwusch & ich bin auch ganz hin & weg von dieser Kombi.



Kundenauftrag: Shirt & Tuch

Eine Kundin wünschte sich aus dem Roboter Jersey von Sanetta ein Tuch für ihren kleinen Sohn.
Das Tuch gefiel & nach einem Besuch auf meim Blog, folgte gleich eine Nachbestellung:

Ein Langarmshirt für ihren Sohn, der recht zart ist & dem normale Sachen zu weit & zu kurz sind.

Es war nicht so einfach das umzusetzten, da dieser Sanettajersey nicht allzu dehnbar ist aber es ist doch gelungen.

Das Foto zeigt ihren Sohn mit dem Tuch & Shirt - Danke, dass ich es für meinen Blog benutzen darf!



Kundenauftrag: Beanie & Wendetuch

Im Auftrag für eine Kundin entstand dieses Set.
Das Tuch ist zum wenden & sieht auch anders herum getragen ganz niedlich aus.

Meine Tochter durfte es für die Bilder probetragen & mir gefällt dieses Set im übrigen auch sehr gut!



Kleines Sommer Set

Das ich die Hilco Applecake Stöffchen mag ist sicher kein Geheimnis. Für meine Tochter enstand dieses leichte Sommerset. Das Schnittmuster für die Leggings habe ich selbst erstellt & gleich beim ersten Versuch war die Passform perfekt - was bekanntlicher Weise nicht immer der Fall ist. Das Hängerchen wird von hinten mit Herzknöpfen verschlossen.