Montag, 16. April 2012

Ein Riss im Lieblingshemd

Ein Bekannter von mir hat sich einen Riss in seinem Lieblingshemd  zugezogen. Da er dieses auf keinen Fall im Müll entsorgen wollte mußte ich "erste Hilfe" leisten.

Vorweg: einen ausgefransten Riss mitten im Stoff kann vermutlich nur ein Kunststopfer gänzlich ungeschehen machen. Aber es geht auch so.

Der Schaden ist fast nicht mehr sichtbar & an der Stelle, wo der Riss sich befand, fällt die geflickte Stelle vermutlich gar nicht auf.


So habe ich den Riss geflickt:

Als erstes Habe ich den Riss mit feinen Stichen verschlossen. Die Risskannten verlegte ich nach innen.

vor dem Nähen

der zugenähte Riss 

von innen

nochmal von innen - man sieht deutlich den ausgefransten Stoff

Im Anschluß an das Nähen habe ich mit Vlisofix & einem leichten Baumwollstoff einen Bügelflicken angefertigt. Welchen Stoff ich für den Flicken verwende, hängt von dem Stoff des geflickten Materiales ab. Hier war es wichtig, dass der Flicken von aussen nicht sichtbar wird. 

der Flicken von innen

die geflickte Stelle von aussen

Der Riss ist verschwunden &  nur noch daran erkennbar, weil der Streifen  (mittig im Bild) sich nach innen hin verjüngt & anschließen wieder auseinanderläuft.


Kommentare:

  1. Ist klasse geworden... und Danke für die tolle Anleitung, wird gleich gemerkt, denn sowas kann man äh Frau ja immer gut gebrauchen! ;) Liebe Grüße Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P.S.: Das muss dir nicht leid tun! ;) Ich finde es auch besser so!

      Löschen
  2. Klasse Anleitung, vielen Dank dafür!
    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Danke! Die Knöpfe habe ich aus einem Geschäft hier im nächsten Ort!
    LG Jenny

    AntwortenLöschen