Mittwoch, 31. Oktober 2012

Klein Hanno

Zur Geburt von Hanno durfte ich dieses süße Set nähen.

Die Wichtelshirts gab es eine Zeit lang im Shop aber da sich die Qualität der Basic-Shirts massiv verschlechtert hat, mußte ich diese aus dem Shop nehmen.





Dieses ist aus meinen Restbeständen genäht - ich hoffe, dass sich die Qalität der Basic-Shirt irgendwann mal wieder bessern wird...

Greta & Paul

Die Mama von Greta & Paul  hat schon einige Sachen bei mir gekauft - diesmal durft ich zwei warme Kuschelmützen nähen & eine Pumphose aus herrlich rotem Hilco Feincord, gefüttert mit Jersey.
Durch das Futter war ein Jerseybündchen nicht empfehlenswert, deshalb habe ich in diesem Fall ein normales Bündchen gewählt, welches natürlich deutlich aufwendiger ist, als ein Jerseybündchen.





Von innen
Perfektion bis ins Detail

Montag, 29. Oktober 2012

Off topic (schon wieder ; )): Lichterkette

Ich habe mir etwas gegönnt.

Diesmal eine wunderschöne, handgefertigte Lichterkette.
Zugegeben, die war nicht ganz preiswert aber sie ist jeden Cent Wert, den sie gekostet hat!

Sie ist genauso geworden, wie ich es mir gewünscht habe. In schönen, warmen Herbstfarben & jede Blüte ist handgefertigt.

Nun ziert sie den Spiegel im Übergang zwischen Küche & Wohnzimmer.

Hergestellt von:  Ines S.  auch bei Dawanda zu finden.




Sonntag, 28. Oktober 2012

Babyset Stars

Eine Kundin wünschte sich für ihre Tochter ein Winterset aus dem wunderbaren Sternenjersey von Stenzo - in rot & cremeweiß.

Das Set gefällt mir persönlich auch richtig gut, deshalb wollte ich es euch nicht vorenthalten.

Das Beanie ist in Gr. 42/44, das ist die kleinste Größe, in der ich freiwillig Beanies anfertige. Weil ich denke, dass für so kleine Kinder andere Mützenschnitte einfach besser geeigent sind. Dennoch ist das Set einfach süß.  ;  )


Off topic: Jahreszeitentisch

Schon lange gefällt mir die Waldorfpädagogig, besonders ihre Sichtweise der Natur & der Umgang mit ihr.

Die Vorstellung die Natur in Fantasiewesen wie Feen, Elfen, Zwerge, Wurzelkinder & Mutter Erde/Natur finde ich sehr kindgerecht & deshalb wünschte ich mir schon lange einen Jahreszeitentisch für meine Kinder (& natürlich auch für mich ;  )).

Diesen Herbst habe ich es endlich umsetzen können. Noch sieht es aus, wie eine normale Herbstdeko. Aber im Laufe der Zeit werden ausgesuchte Filzpüppchen diesen Bereich noch zusätzlich beleben.




Freitag, 26. Oktober 2012

Weihnachten im Schuhkarton - das "kleine ich" macht mit!

Nachdem ich bei http://alles-selbstgenaeht.blogspot.de/ gelesen habe, dass sie für Weihnachten im Schukarton sammelt. War mir gleich klar: wir machen mit!

Was kann es schöneres geben als einem Kind Freude zu schenken?!

Oft sind es doch die kleinen Dinge im Leben die Großes bewirken.

Von uns gibt es deshalb zwei Schuhkartons (für einen Jungen & ein Mädchen) mit vielen von Herzen kommenden Kleinigkeiten.

Meine Kinder helfen natürlich mit beim Aussuchen & Verpacken. Dabei überlegen wir gemeinsam: was könnte dem Kind eine Freude bereiten, womit würde es gerne spielen, was braucht es noch dringend an Kleidung & welche Süßigkeit würde es gerne naschen?

Beim Spielzeug & bei der Kleidung achte ich darauf, das die Sachen altersgerecht sind & auf Wertigkeit, damit das Kind auch lange Freude an den Sachen hat.

Uns & unseren Kindern geht es so gut, wir können oft nicht ermessen, unter welchen schlechten Bedingungen andere Menschen in anderen Ländern leben müssen.

Meine Kinder sollen lernen, dass Weihnachten kein bloßes Geschenke abgreifen ist, sondern ein Fest mit einer tiefen Bedeutung & dass diese Bedeutung nicht nur aus leeren Worten bestehen darf.  

Ich mache auch mit, weil ich meinen Kindern ein Vorbild sein möchte.


Für alle die mehr über der Weihnachten im Schuhkarton erfahren möchten, können dies hier nachlesen:

Weihnachten im Schuhkarton

Ein Video zu Weihnachten im Schuhkarton

Und so wird gepackt!

 unsere Schuhkartons - noch unverziert

 Geschenke für ein kleines Mädchen

 Geschenke für einen kleinen Jungen

schonmal probegepackt - noch ist Platz (es fehlen auch noch ein paar Sachen)

das hat mein Sohn ausgesucht & von seinem Taschengeld gespendet

Ich sehe gerade, dass ich bis jetzt sehr prakmatisch gepackt habe. Da müssen auf jeden Fall noch ein paar Spielsachen mit rein. Auch süßes Kinderhandtuch + Waschlappen kommen noch je Karton dazu.
Hoffentlich passt alles rein.  ;  )

Liebe Grüße, Eva

Dienstag, 16. Oktober 2012

Recycling-Freitag im Oktober - Küchenstühle

Schon lange waren unsere Küchenstühle hinüber (tickende Zeitbomben) & neue ließen sich einfach nicht finden...

Als bei den gebrauchten Möbeln nach Küchenstühlen für meinen Vater suchte, der auch dringend neue braucht, fand ich diese vier, doch sehr in die Jahre gekommenen, Eichenstühle.

Ursprünglich sollten sie nur angeschliffen & neu lackiert werden. Doch der alte Lack lößte sich recht gut & darunter kam wunderbares Eichenholz zu Vorschein.

So fiel schnell die Entscheidung, diese Stühle doch für uns zu behalten & diese komplett aufzuarbeiten!

Eine Arbeit die ich nicht besonders gerne mag, weil sie extrem viel Zeit in Anspruch nimmt.
Pro Stuhl ist mind. ein Tag schleifen angesagt, bis der alte Lack komplett runter ist. *zeufs*

Die schönste Arbeit ist hinterher immer das Wachsen eines fertigen Möbelstückes - das finde ich dann immer total entspannend, weil es geschafft ist & man einem alten Möbelstück, welches sonst auf den Müll gelandet wäre, einen neuen Nutzen geben konnte.

Was auch bedeutet: ein Baum weniger, der für neue Küchenstühle, gefällt werden muß!

 Vorher:




Mitten drin:



Fertig:


Stuhl Nr. 1 habe ich leider etwas unsauber geschliffen (weil ich mal wieder zu ungeduldig war ;  )) - deshalb werde ich ihn wohl nochmal nachschleifen müssen...  *zeufs*


Dies ist nur die Kurzform meiner Recycling-Aktion - wer die ganze Geschichte lesen möchte darf gerne  hier reinschauen.



Samstag, 13. Oktober 2012

Der ganz alltägliche Wahnsinn - XXL

Wenn ihr denkt bei Euch herrscht der alltägliche Wahnsinn, dann schaut doch mal hier...

Vorsichtshalber habe ich mal nur unser Schlachtfeld (ähh, räusper, hüstel & richtig fett schäm...) Arbeitzimmer fotografiert.

Nein, wir sind keine Messies & das Chaos ist auch sauber - kein Staub & Dreck.
Aber uns fehlt defintiv eine vernünftige & ausreichend große Lagerfläche/Stauraum. *zeufs*

Früher als ich nur ein Kind hatte, da dachte ich immer, wenn ich meine Freundin mit ihren drei Kindern besucht (bei der es ähnlich aussieht) habe, wieso kann die nicht mal aufräumen, dass ist doch gar nicht so schwer. *lach*

Jetzt, mit zwei Kindern & einem pflegebedürftigen Vater, weiß ich warum - keine Zeit & keinen Platz. Irgendetwas ist immer wichtiger & selbst, wenn ich mal aufgeräumt habe; spätestens bei den nä. Stofflieferungen sieht es wieder so aus.

Also seid ihr bereit für den echten alltäglichen Wahnsinn?
Alle meine Kundinnen, die jetzt zufällig hier reinschauen - bitte weggucken bzw. den schönen Beitrag lesen.  ;  )

Und wie gesagt - nur das Arbeitszimmer:

 Näh-Nachschub frisch eingetroffen...

 Huch - wieso liegen denn die Bündchenstoffe bei den Jerseys?

 einer der Spielplätze vom "kleinen ich" noch aufgeräumt - es stiftet z.Z. bei der Omi Chaos

mein Fuhrpark vor Arbeitsbeginn

 die Abstellkammer - weiter geht die Türe leider nicht auf...

 und die warmen Socken auf dem Bügeltisch (wie peinlich...)

 Versteigertes, dass auf den Versand wartet

Stoffvorräte & Stoffreste


Ohhh, wie schrecklich... Ich gelobe Besserung... 

Gleich werde ich meinen Geizkragen GöGa mal ins Möbelhaus schleppen. Von einem neuen Wohnzimmertisch habe ich ihn schon so gut wie überzeugt. Der Alte ist sowas von häßlich (gehört meinem GöGa - ist ihm sehr wertvoll), deshalb liegen auch die ganzen Stoffe darauf! Das versteht ihr doch - oder? Da fallen 1-2 Regale, die zufällig mit in den Einkaufswagen wandern, sicher nicht auf (eventl. an der Kasse). Aber ich gehe mal davon aus, dass er sich im Möbelgeschäft nicht mit mir streiten möchte.


Freitag, 5. Oktober 2012

Frisch von der Nadel gehüpft

... sind diese beiden LA-Shirts.

Da bei mir gerade Lieferflaute ist, habe ich die "freie" Zeit mal sinnvoll genutzt & den Kleiderschranke meiner Süßen etwas aufgefüllt.  ;  )

Der Ringeljersey wartet schon seit ca. 1 Jahr auf seine Verarbeitung.

Beide Shirts sind mal wieder nach meinem Lieblings-Shirtschnitt aus der Otobre entstanden, welchen ich jedoch stark angepasst habe - was zum Glück gut geht mit den Otrobre-Schnitten. Auch den Halsausschnitt bzw. die Stelle, wo die Druckknöpfe hinkommen habe ich optimiert. Die Größe ist jetzt 92/98 in schmal.




P.S.:
... ich hasse es, wenn bestellte Stoffe ewig brauchen bis sie geliefert werden, besonders wenn sich die Aufträge stapeln. Es gibt nichts was mich nervöser macht, weil ich es überhaupt nicht leiden kann, meine Kunden warten zu lassen. Aber leider kann man daran nicht viel ändern, sondern muß damit leben...