Donnerstag, 31. Januar 2013

Bluse zum Cordkleid "Piep"

Gestern wurde auch die passende Bluse zum Cordkleid fertig.

Genäht nach einem veränderten Ottobre-Schnitt.

Habe ich eigentlich schonmal erwähnt, dass ich die Ottobre-Schnitte richtig gut finde?

Die Schnitte lassen sich wunderbar verändern & anpassen, dadurch dass es nicht nur eine Größentabelle gibt, sondern auch die entsprechenden (Körper-) Maße mit angegeben werden.
Meine Tochter hat laut Maßtabelle der Ottobre Gr. 86 - ihre Körpergröße ist jedoch ca. 98 cm. Daraus ergibt sich für uns, dass ich die Gr. 86 in der Weite verwende, diese jedoch auf Gr. 98 verlängere.
Dann passen die Sachen i.d.R. wunderbar.



Mittwoch, 30. Januar 2013

Cordkleidchen "Piep"

Einige kennen sicher noch das rote Weihnachtskleidchen vom Krümelkind.

Der Schnitt ist wirklich toll & das Kleidchen wächst wunderbar mit. Deshalb habe ich ihn nochmal hervorgekramt & eine größere Version ausgetüfftelt.

So entstand dieses Kleid mit einer Vogelapplikation. Passend dazu soll auch noch eine Bluse folgen - zugeschnitten ist sie schon. ;  )




Neujahrsvorsätze...

Wer kennt sie nicht?!

Viele mache sie & viele geben sie nach kürzester Zeit wieder auf. Ich bin da keine Ausnahme.
Es ist zwar schon etwas spät darüber zu schreiben aber dennoch hatte ich bereits im Dezember welche geschmiedet & gleich in die Tat umgesetzt.

1. weniger Stoffe kaufen
2. Stoffvorräte verarbeiten & reduzieren
3. Sonntags nur noch für uns nähen
4. Prüllecken entrümpeln
5. meine UFO-Sammlung fertigstellen

Bis jetzt komme ich gut vorran & es hat auch noch keinen Stoff-Shopping-Rausch gegeben. Wobei ich schon ein paar mal kurz davor stand....

Samstag, 19. Januar 2013

Burda Kinder Bluse - schlichter Schnitt

Ja, ich lebe noch!

Aber irgendwie war bei mir, nach dem Weihnachtsgeschäft, die Luft raus...
Noch nicht einmal zum Nähen hatte ich Lust & das will schon etwas heißen.

Doch heute packte es mich wieder & nach kurzem Stöbern im Web fand ich auch gleich ein paar angeblich einfache Schnitte die mich inspirierten.

Wer mich kennt, der weiß, dass ich gerne schnell nähe (in Bezug auf das Ergebnis). Komplizierte bzw. unausgewogene Schnitte, an denen ich dann auch noch rumbasteln muß, sind nicht meine Sache.

Burda versprach viel bezügl. des Schnittes & einfach sollte er auch sein... Naja, die Realität sah anders aus...

Der Schnitt erwies sich als unausgewogen - mit Tücken im Detail!

Auf den ersten Blick ein simpler Schnitt, der sich bis zu den Ärmeln gut nähen läßt. Doch mit den Ärmel wird es schwierig - das Einhalten der Ärmelkugel funktioniert nicht flüssig.

Nur am Rande bemerkt, dürfte auch der Halsauschnitt anatomischer geschnitten sein.

Bei der Anprobe stellte sich dann jedoch aus herraus, was ich insggeheim schon befürchtet hatte. Die Ärmel sind recht kurz bemessen! Also lieber vorher nachmessen & b.B. länger zuschneiden.

Die Bluse fällt erstaunlich schmal aus! Auch da ist beim Zuschnitt vorsicht geboten!
Meine Tochter ist sehr dünn & bei ihr ist die Bluse fast schon zu eng.

Auch verwirrend, besonders für Nähanfänger, sind die zusätzlichen Schnittteile die nicht (!) zur abgebildeten Bluse gehören. Ich dachte zuerst, dass ein falscher Schnitt hinterlegt wäre...

Fazit: von Burda hätte ich deutlich mehr Passform & Schnittgenauigkeit erwartet!

Den Schnitt finde ich grundsätzlich schön. Ich bin jedoch froh, erstmal nur ein Probeteil genäht zu haben, da ich einige Dinge doch noch am Schnitt verändern muß, damit er sich flüssig & passgenau nähen läßt - was ich ursprünglich eigentlich vermeiden wollte...

Dieser süße retro Waschbärchenstoff liegt schon seit längerem ungenutzt im Schrank. Am liebsten hätte ich ihn mit einem orangen Pünktchenstoff abgesetzt aber aus dem Krümelkind wird langsam eine Prinzessin & diese besteht auf rosa! 
(ansonsten hätte ich den Waschbärenstoff knicken können... *lach*)
 
  Die Ärmel sollten ursprünglich mit dem rosa Punktestoff enden, damit die Länge jedoch stimmt mußte ich improvisieren & habe noch ein Stück vom Waschbärchenstoff angenäht.