Dienstag, 12. November 2013

Ein paar Socken für mich

So mein erster handgefärbter Strang ist (halb) verstrickt.

Entstanden ist ein paar Socken in Gr. 36/37 für mich.
Irgendwie habe ich total wenig Wolle verbraucht.


Nur 42g & somit noch 58g übrig. 


Jetzt weiß ich gar nicht, was ich damit noch machen soll???


Naja, erst mal zurück in die Vorratskiste bis sich ein schönes Muster findet. ; )


Der Strang vor dem Wickeln auf dem Foto im Shop:

 gewickelt & verstrickt - so sehen die Farben in natura aus - ganz anders aber dennoch sehr schön



Montag, 11. November 2013

Neues von der Baustelle

Nach zwei wunderbaren Wochen ohne Staub, Dreck & Lärm geht es heute mit viel Krach weiter.

Seit ca. 9:00 Uhr sind die Installateure zu gange & schaffen die Wasseranschlüsse in der neuen Küche & zukünftigen Waschküche...

die neue Küche im Rohbau
 und genau hier soll ein Durchbruch zum Wohnzimmer (vorher Arbeitszimmer) hin 

die Stelle des Durchbruchs vom Wohnzimmer aus gesehen

 unser zukünftiger Weg in den Garten - die Fensterfront wird noch deutlich vergößert werden

 hier nochmal zur Erinnerung die geplante Küche 

die zukünftige Waschküche auch noch im Rohbau


Sonntag, 10. November 2013

2x aufgehübscht & 1x frisch genäht

Durch das Stricken habe ich auch wieder Lust bekommen etwas fürs Krümelkind zu nähen.

Eine apfelige Amelie - allerdings nach eigenem Schnitt

und zwei aufgehübschte Basic-Shirt



Samstag, 9. November 2013

Mein Strickkörbchen

Wenn man soviel näht, wie ich, braucht man einen Ausgleich.
Dieser ist zur Zeit das Stricken.

Nach langer Zeit habe ich wieder damit angefangen & Dank einiger ausgewählter Facebook-Gruppen, bin ich jetzt voll mit dem Strickvirus infiziert!


 Wasserwirbel-Körper der zweite Versuch...

 Wasserwirbel KAL - meine erste Facebook Gruppe

Samstag, 2. November 2013

Rückschläge am Hvirvelstroem....

Da war er doch endlich fertig & dann kam es noch mal so richtig dicke!

Nach dem Waschen & Trocknen wurde aus eine Gr. XS locker eine Gr. L.

Dann hatte ich anfangs sehr locker gestrickt. Später fester, weil ich gelesen hatte, das Merinowolle beim Waschen noch stark nachgibt.

Somit war die Sache gleich doppelt dumm gelaufen!

Die Wolle hat nachgegeben & auf der einen Seite mehr als auf der anderen.
Auch der Trockner hat nur bedingt geholfen.
*grummel-fluch-fauch-feuerspucke*

Lediglich der Ärmelpart ließ sich retten. Nach dem Waschen war er zuerst auch zu weit. Nach dem Trockner wieder brauchbar. Er war nur im Rückenbereich zu eng. Dieses ließ sich mit mittigem Teilen, anstricken & anschließendem zusammen nähen im Maschenstich beheben.

Nun habe ich mich dazu entschlossen den Außenring noch mal auf zu ribbeln & neu zu stricken.
Diesmal stricke ich ihn sehr fest & komme dadurch nicht besonders gut vorwärts, weil das feste stricken sehr auf die Hand, Arm & Schulter geht. Aber ich will diese Jacke fertig bekommen & endlich anziehen.

Falls jemand auf die Idee kommen sollte Wolle (wie ich) in den Trockner zu geben, der sei gewarnt!
Man kann Wolle im Trockner gezielt krumpfen aber das Risiko, dass sie verfilzt, ist hoch.
Ich habe die feuchte Jacke in den Trockner (auf bügelfeucht, Temperatur niedrig) gegeben & alle 5 min. kontrolliert, wie weit sie eingelaufen/gekrumpft ist.
Das hat bei meiner Jacke/Wolle gut funktioniert.

Weihnachtssocken

Das erste Weihnachtsgeschenk ist fertig.

Ein paar selbstgestrickte Socken für die Omi!

Das Muster wurde von mir zusammen gestellt - Größe 39/40

Angefangen 2009...
Und durch diverse Rücksckschläge beim Stricken erst dieses Jahr beendet.

Somit: was lange währt wird endlich gut. ;  )

An der Ferse ist sicher noch Verbesserungsbedarf aber an sich ist sie nicht so locker, wie es auf dem Foto erscheint.


Edit:

Die Weihnachtssocken habe nicht bis unter den Weihnachtsbaum geschafft - die liebe Omi, brauchte dringend mal ein kleines Dankeschön & so wurden die Socken schon letztes WE überreicht.

Fazit: passten & gefielen!