Dienstag, 30. Dezember 2014

Rezept 5:2 - Evas pikantes Hühnchen


Evas pikantes Hühnchen mit Gemüse (ca. 330 kcal)

Zutaten:
180 g Hühnerbrust - 189 kcal
120 g Paprika - 25 kcal
120 g Zucchini - 24 kcal
120 g Champignons - 27 kcal
20 g Zwiebeln - 8 kcal

Marinade fürs Hühnchen:
5 g Waldhonig - 16 kcal
5 ml Olivenöl - 41 kcal
1/2 TL Paprikapulver
1/4 TL Chilliflocken
TK Käuter der Provence
Pfeffer
Salz

Gemüse & Fleisch waschen & klein schneiden. Das Fleisch in einer separaten Schlüssel marinieren (ca. 2 Std.).

Das Gemüse in einer Antihaftpfanne mit wenig Wasser gut anbraten.
Kurz bevor das Gemüse gar ist (gut bissfest) das Fleisch hinzufügen & alles zusammen noch mal kurz anbraten. Zum Schluß etwas salzen.


Guten Appetit!



Montag, 29. Dezember 2014

Wenn die neuen Lieblingsjeans kneifen...

... dann hat man zwei Möglichkeiten:

weg damit!

oder

abnehmen!

Für die dritte Möglichkeit ist es ja leider zu spät - einfach 1 bis 2 Nummern größer kaufen. ;  )

Beide Optionen sind nicht besonders erfreulich. Leider. Denn egal für welche Lösung man sich entscheidet, sie ist mit Verlußt bzw. Verzicht verbunden.

In unserem Fall haben wir uns für letzteres entschieden. Denn in den letzten Jahren habe ich stetig zugenommen (ca. 4 kg), noch nicht viel aber die Tendenz geht weiter nach oben. Meinen Mann trifft es härter. Seitdem wir zusammen sind hat er ca. 25 kg (!) zugenommen.

Es wird also Zeit etwas zu ändern. Da wir es bis heute nicht geschafft haben, einfach weniger zu essen & mehr Sport zu treiben. Muß eine Lösung her, die sich leicht in den Alltag einbauen läßt & dauerhaften Erfolg bringt.

Wir haben uns für die 5:2 Diät entschieden. Das Konzept ist einfach.

An 5 Tagen darf man essen was man möchte.
An 2 Tagen wir gefastet.

Die Fastenregeln sind simpel:

- Frauen 500 kcal. pro Fastentag (FT), Männer 600 kcal.
- 1 bis 2 Mahlzeiten pro FT
- wenig Kohlenhydrate
- viel Eiweiß
- mind. 2 l Flüssigkeit (Wasser, Tee ohne Zucker)

Das hört sich fürs erste easy, peasy umzusetzen an - mein Gedanke: das schaffe ich locker!

Naja... Die Realität sah dann doch anders aus...

Gestern startete ich, voll motiviert, die lästigen Pfunde endlich los zu werden, meinen ersten Fastentag.

Damit dieses Konzept bestand in meinem Alltag hat sollte es ein paar, für mich sehr wichtige, Grundsätze erfüllen:

- morgens Kaffee mit Zucker (Süßstoffe finde ich total ekelig)
- ein kleines Frühstück muß sein
- abends möchte ich auf keinen Fall mit knurrendem Magen ins Bett gehen
- die Mahlzeiten müssen sich einfach, schnell zubereiten lassen & leicht verfügbar sein

Nach endloser Rumrechenerrei hatte ich meine 500 kcal. vermeintlich gut verteilt.

Mein Frühstück:
- Kaffee mit Zucker
- 25gr. Haferflocken mit 100ml Milch (schön quellen lassen)
- ca. 220 kcal.

Mein Abendbrot:
- 3 Eier mit 60 gr. Tomaten
- ca. 280 kcal.

Über den Tag verteilt habe ich ca. 2,2 l getrunken.

Ab ca. 14:00 hatte ich leichten Hunger, ab ca. 17:00 knurrte mir mächtig der Magen. Bis ca. 19:00 durchzuhalten war echt schwer. Auch das viele Trinken fiel mir nicht leicht.

Was ich eventl. verändern werde, ist das Frühstück - meinen Kaffee brauche ich auf jeden Fall, ebenso den echten Zucker darin (Süßstoffe schmecken einfach zum k...). Zum Kaffee brauche ich auch unbedingt eine Kleinigkeit zum essen - Event. ein Knäckebrot. Dann hätte ich zum Abend hin mehr Kalorien übrig.

Aber ich weiß nicht, ob ich damit bis zum Abend hinkomme im normalen Alltag, wo man ja doch einigermaßen funktionieren muß. Besonders als Mutter & Berufstätige...

Was an 5:2 (jetzt) schon nervt ist, dass man sich eiweißreich & kohlenhydratarm ernähren soll, sowie dass man optimal 1 bis 2 Mahlzeiten zu sich nehmen soll.

Was gut war, dass mein Plan aufging, nicht mit großen Hunger schlafen zu gehen, so hatte ich eine doch recht erholsame Nacht gehabt.

Dienstag (also morgen) habe ich meinen zweiten FT. ein paar Dinge werde ich dann umstellen....

Fortsetzung folgt!






Mittwoch, 24. Dezember 2014

Die Gewinnerin der Weihnachtsverlosung ist....

...Sindy S. !!!!

Herzlichen Glückwunsch!

Dir & allen anderen Teilnehmern wünsche ich frohe Weihnachten & einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Liebe Sindy, bitte melde Dich per PN bei mir & teile mir Deine Adresse & das Wunsch-Beanie mit, welches ich für Dich nähen soll.

Liebe Grüße, Eva

P.S.: Entschuldigt bitte die etwas unscharfen Bilder. Das Krümelkind war ganz aufgeregt & schnell beim Ziehen der Gewinnerin, dass ich gar nicht so flott fotografieren konnte. ;  )



 

Montag, 15. Dezember 2014

Last Minute Weihnachtsmütze

Last Minute Weihnachtsmütze für die liebe Omi...
...zwischen Baustelle, Haushalt & Weihnachtsgeschäft.

Drops Fabel Farbe burgunder
Anleitung Drops Sweet Caroline 131-11 (Bündchen leicht abgewandelt)

Der Anfang ist schonmal geschafft & passen wird sie hoffentlich auch (soweit ich vorab Auskundschaften konnte, ohne etwas zu verraten).

Kommentar Krümelkind: "Das ist ja Omis Lieblingsfarbe!"
Also lag ich mit meiner Farbwahl vermutlich richtig. ;  )

Die Farbe gefällt mir auch richtig gut. Die Wolle läßt sich gut verstricken & fühlt sich angenehm an. Wenn alles weiter so glatt läuft, wird das sicher nicht meine letzte Mütze werden.

Genug Wolle habe ich ja! *lach*


Zwischenstand 19.12.2014:


Fertig - meine erste Mütze!
Und ganz ohne Ribbeln, dass ist auch mal eine Premiere. *lach*
Jetzt noch schön verpacken & ich freue mich schon diese Mütze zu verschenken.


Dienstag, 9. Dezember 2014

Wenn es mal schief läuft, dann richtig

Auf unserer Baustelle läuft, auch wenn es vielleicht den Anschein macht, nicht alles glatt. Zum Glück sind die Katastrophen immer einen Bereich abgelaufen, in dem ich keinen Handwerker töten mußte. ;  )

Die größte Katastrophe war jedoch das Schlafzimmer meines Mannes. Ein an sich harmloser Raum. Bei der Planung, war dieser Raum, durch die offene Raumgestaltung lichtdurchflutet. Entsprechend plante ich Möbel & Wandfarben. Durch die neugezogenen Wände ging das jedoch verloren. Das hatte ich in dem Maße (leider) nicht bedacht.

Es lief gut, bis die Wände gestrichen & der Kleiderschrank aufgebaut war...

Das Ergebnis: grauenvoll...

Die Wandfarbe viel zu dunkel & die Schrankfronten kackbraun, anstelle von grau-braun.
Sorry aber die Farbe kann man echt nicht anders bezeichnen.

Mit manchen Dingen kann man ja leben aber es gibt auch Sachen, die gehen gar nicht: die Schrankfronten gehörten dazu!

Wärend meine Familie (insbesondere meine Männer) sich noch über meinen Anfall wunderte & alles gar nicht so schlimm fanden, überlegte ich schon, wie ich den Schaden am einfachsten & preiswertesten beheben könnte.

Ein Austausch der Schranktüren war mir defintiv zu teuer. Also blieb mir nur die Malerrolle übrig.

Aus kackbraun wurde ein schönes grau & die Wände behielten ihren Grauton, den ich jedoch mit sehr viel weiß aufgehellt habe.

Jetzt sieht der Raum schon deutlich besser aus. Es fehlen noch das Bett, ein Regal & ein paar Kleinigkeiten...

Auf den Bildern sieht  das kackbraun der Fronten gar nicht so schlimm aus. In natura ist es viel dunkler mit einen Stich in olivfarbene. Auch die Wände wirken nicht zu dunkel.




Zwischenstand:




Was lange wärt...

...wird hoffentlich gut!

Eventl. wird unser Obergeschoß tatsächlich noch vor Weihnachten fertig - ich kann es kaum glauben, dass es überhaupt noch mal fertig wird.

Seit über einem Jahr bauen wir jetzt um & ich bin die Baustelle mittlerweile echt leid.

Das letzte Zimmer auf dem Weg der Fertigstellung: mein Schlafzimmer!

Eigentlich sollte dieser Raum nur leicht verändert werden & als einer der ersten Räume oben fertig sein. Nur eine Wand versetzen. Teppich & Tapeten sollten erhalten bleiben...

Erstens kommt es anders & zweitens als man denkt:
Die Wand ließ nicht so einfach versetzen & nebenbei flog auch der Drempel raus, um optisch mehr Raum zu schaffen. Der schöne Teppich wurde von Vati, beim Entfernen der Heizung, geschreddert. Mit dem Austausch der Dachfenster haben wir auch gleich das Dach neu gedämmt & schallisoliert. Womit dann gleich zwei Wände ohne Tapeten waren - die restliche Tapete zu erhalten lohnte sich dann auch nicht mehr...

Also wurde auch dieser Raum rundum erneuert & ich habe die Gelegenheit genutzt, das Raumdesign mal umzukrempeln. Mein altes Schlafzimmer hat mir schon noch gut gefallen aber nach 12 Jahren, war es an der Zeit, "frischen Wind" ins Zimmer zu lassen.

Sobald der Raum fertig ist, werde ich mich auch mal nach neuen Möbeln umschauen. Die alten Möbel haben schlichtweg ihren Zweck erfüllt & sind teilweise auch auch schon defekt.

Mein Traum ist ein kuscheliges, gemütliches Boxspringbett mit vielen Kissen in hellgrau - einen Favoriten habe ich schon....

Schlafzimmer vorher:



Wärend des Umbaus:





Fast fertig:





Samstag, 6. Dezember 2014

Eilauftrag: Kuschelkissen!

Wenn das "kleine ich" bis 22:30 Uhr an der Nähmaschine sitzt, dann ist eindeutig Weihnachtszeit! ; )

Diesmal ein Eilauftrag fürs Krümelkind, welches der "Nikolaus" heute Nacht gebracht hat.

Denn ihr Kissen ist im KiGa verschwunden & jetzt hatte sie keins mehr für die Kuschelrunde...


Zum Glück war es nur einfaches, dennoch selbstgenähtes Kissen in cremeweiß von unserer Couch. Trotzdem blöd, wenn ein Kissen einfach verschwindet. Eigentlich merkt man doch, ob einem das Kissen gehört oder nicht.

Jetzt ist es unverwechselbar & einzigartig!





 

Donnerstag, 20. November 2014

Von der Küche zum Schlafzimmer...

So, langsam wird auch dieser Raum fertig. Wärend mein Mann auf Geschäftsreise war, habe ich sein Schlafzimmer ordentlich voran gebracht.

Wände, Flies Tapete & weißer Anstrich: unser Malerteam.

Raumgestaltung, farbige Wandgestaltung, Vorhang (selbst genäht) & sämtl. Putzarbeiten: ich (leider...). Ein Foto vom Endergebnis folgt noch, da wir zwei Dinge noch nachbessern mußten.

Heute wird eventl. auch schon der Schrank aufgebaut. Ein passendes Bett müssen wir noch aussuchen.

Vorher:



Nachher:






Fortsetzung folgt! ;  )

Donnerstag, 13. November 2014

2x Lieblingstunika

Ich habe es wieder getan & zwei kuschelwarme Tuniken genäht.

Die Eulentunika hat sich das Krümelkind gleich geschnappt & angezogen.

Ich konnte gerade so noch ein Foto machen. *lach*

Schnitt: Lieblingstunika
Größe: ca. 110 (Gr. 92 stark verlängert)





Dienstag, 11. November 2014

Kleine Weihnachtsverlosung!

Habt ihr Lust auf ein Gewinnspiel?

Gewinnen könnt ihr eine Beanie Mütze in Wunschgröße & Design aus meinem Shop!

Was ihr dafür tun müßt?

Klickt "gefällt mir" auf meiner Facebook-Seite  "kleines ich" und schreibt einen kurzen Kommentar unter den Verlosung-Thread, dann wandert ihr automatisch in den Lostopf

Meine Tochter wird dann am 24.12.2014 einen Gewinner ziehen!
Der Gewinner wird über Facebook von mir über seinen Gewinn informiert werden.


Ich hoffe, euch gefällt mein kleines Gewinnspiel & alles ist gut verständlich.


Viel Erfolg & toi, toi, toi! 



Teilnahmebedingungen:

Jede volljährige Person, wohnhaft in Deutschland, darf an diesem Gewinnspiel teilnehmen.
Beginn ab heute.
Teilnahmeschluss ist der 24.12.2014 um 12.00 Uhr.
Die Teilnahme ist kostenlos.
Der Gewinner erhält eine Beanie Mütze in Wunschgröße & -Design aus meinen Shop.
Der Versand ist inklusive.
Es handelt sich um einen Sachgewinn, der nicht in bar ausgezahlt wird.
Der Veranstalter des Gewinnspiels bin ich, Eva Franz.
Persönliche Daten werden vertraulich, gemäß Datenschutzgesetz werden behandelt & dienen einmalig zum Versandzweck.



Montag, 10. November 2014

Neustart Rosina

Letztes WE mußte ich meine Rosina Jacke doch noch mal aufribbeln. Nicht nur über eine Woche Arbeit war für die Katz, nein, auch diese Wolle ribbeln zu müssen, war eine echte Strafe.... *zeufs*

Und dennoch hat sich das Ribbeln, aus meiner Sicht, gelohnt. Denn ich mußte ein paar Änderungen einfügen:

1. im Rücken brauchte ich 4 Maschen mehr, als in der Anleitung angegeben waren

2. die Raglanglinie mußte ich um 4 Reihen verlängern

3. den 2.ten Rückenchart habe ich 2x mal gestrickt, weil die Gabelung, aus meiner Sicht, zu hoch unterm Arm verläuft. Ich halte es für besser, wenn diese eher auf Taillienhöhe verläuft, da der Musterpart durch die 2MiL & 2MiR fester wird. Was gleich unterm Arm, wo es eher dehnfähig sein sollte, ungünstig ist.

Vorher:


Nacher:




Mittwoch, 5. November 2014

Fertig: Mutter & Tochter Ringeljacke

Fertig...

...war meine Ringeljacke schon etwas länger, nur die Knöpfe fehlten noch.

Die Idee war ein Mutter-Tochter Strickjäckchen. Die Anleitung zur kleinen Strickjacke habe ich selbst erstellt (gibt es hier im Blog).

Das Krümelkind trug ihre Jacke schon im Urlaub.

Wolle Drops Alpaka & Delight - so langsam werde ich echt zum Fan der Drops Alpaka Wolle. Es ist ein wirklich schönes Garn, welches sich gut verarbeiten läßt, schön wärmt & sich auch im Alltag gut bewährt.




Sonntag, 2. November 2014

Fortschritt Wasserwirbel

Und von meinem Wasserwirbel habe ich heute auch endlich meine Fortschritte fotografieren können!
Dabei ist die Jacke wirklich gut gewachsen:
der Aussenring ist fertig & muß nur noch zusammengenäht werden & der Ärmelschal wächst langsam aber stetig.


Fortschritt Jacke Rosina

Nachdem ich doch ein paar mal ribbeln mußte, wächst sie nun langsam wieder. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Jacke etwas eng ist. Ich hoffe, das gibt sich noch... 

Denn noch mal komplett ribbeln zu müssen, ware echt ein Alptraum, besonders bei dieser Wollkombi.

Maschenprobe & angegebenes Maß stimmen überein. Leider gibt es keine Maße von der Jacke. So, dass ich mir nur auf die zwei Maße in der Anleitung verlassen kann/muß.





Mittwoch, 29. Oktober 2014

Und Vorhänge fürs Kinderzimmer

Mal flott ein paar Vorhänge genäht...

So dachte ich es mir zumindest.  *lach*

Naja, so flott war es dann leider doch nicht. Als die Vorhänge so gut wie fertig waren & ich einen zur Probe auf gehangen hatte, merkte ich, dass der Punktestoff, der sich ursprünglich oben befand, mir dort nicht gefiel.

Also, so gut wie alles wieder aufgetrennt, die Punkte unten angenäht usw.. Zwischen Blümchen- & Punktestoff wird noch ein fliederfarbenes Samtband aufgenäht, aber das hatte ich leider nicht vorrätig.

Hier das Ergebnis mit Krümelkind, welches diesmal unbedingt mit aufs Foto wollte.




Wunschset auf Bestellung

Eine Stammkundin entdeckte unser Lieblingsset auf Facebook & wünschte sich das gleiche Set in leicht abgewandelter Form. Das Krümelkind & ich tragen das normale Beanie. Für die Kundin sollte es ein Wendebeanie mit Häkelblümchen werden.

Vom Ringeljersey hatte ich gerade noch genug Stoff übrig. :  )



Ist dieser einfache Loop nicht ein Traum?
Aus zwei Wunschstoffen genäht.

Das Krümelkind soll Model spielen & mag nicht, dabei sehen die Wendebeanies angezogen soooo süß aus:



Hier ist unser Set, bereits im letzten Herbst genäht - es passt immer noch: