Donnerstag, 26. Juni 2014

Anleitung: Kinder-Ringel-Jacke

So nun ist sie fertig & sie passt wie angegossen! *freu*

Noch fehlen die Knöpfe aber die werden nach dem Trocken angenäht.

Wer Lust hat kann die Jacke gerne (für den privaten Gebrauch) nachstricken, denn ich habe mir auch gleich die Mühe gemacht & eine Anleitung dazu geschrieben.

Diese stelle ich euch für kurze Zeit zur Verfügung.

Wichtig: die Anleitung ist für ein sehr zartes Kind geschrieben & muß u.U. weitentechnisch angepasst werden. Entsprechende Hinweise stehen in der Anleitung. 

Falls jemand die Jacke nachstricken sollte, würde ich mich sehr über ein kurze Feedback & ein Foto freuen.





Ringeljacke Lenka

Wolle: 100 gr. Drops Alpaca & 50 gr. Drops Delight

Nadelstärke: 3,25 & 3

Maschenprobe: 24 M & 36 R

Größe ca.  Weite 92/98 & Länge 110/116


Maße der fertigen Jacke:

- Halsausschnitt bis Anfang Ärmel ca. 16 cm
- Armlänge ca. 46 cm (ab Halsausschnitt)
- Weite Ärmel einfach ca. 9 cm
- Jackenlänge ca. 38 cm
- Brustumfang einfach 30 cm


Anschlag mit Nadelstärke 3: 121 Maschen im re./li. Rippmuster – 7 Reihen

Dann Farbe wechseln (Farbwechsel jede 2.te Reihe) & beginn Reihe 1

Reihe 1: 20 Maschen verteilt zunehmen, anschließend auf  Nadelstärke 3,25 wechseln.

Reihe 7: 20 Maschen verteilt zunehmen

Reihe 13: 20 Maschen verteilt zunehmen

Reihe 19: 20 Maschen verteilt zunehmen

Reihe 25: 21 Maschen verteilt zunehmen

Reihe 31: 22 Maschen verteilt zunehmen

Reihe 37: 22 Maschen verteilt zunehmen   

Jetzt sollten ca. 246 Maschen auf der Nadel sein.

Stricken bis man vom Halsausschnitt ca. 16 cm erreicht hat.


Die Maschen wie folgt verteilen:

Front 38 M – 46 M für den Arm stilllegen – 4 M anschlagen (in der Mitte eine Markierung setzen) – Rücken 78 M - – 46 M für den Arm stilllegen – 4 M anschlagen (in der Mitte eine Markierung setzen) - Front 38 M = 162 M


Körper:

10 Reihen stricken & in Reihe 11: 2 Maschen vor der Markierung 1 M verschränkt zunehmen & 2 Maschen nach der Markierung 1 M verschränkt zunehmen

Jede 6.te Reihe wiederholen = ings. 4 Zunahmen (8 Maschen) = 170 M

Stricken bis die gewünschte Länge erreicht ist.

Für das Bündchen jede 5.te Masche eine Masche verschränkt zunehmen, dann im re./li. Rippmuster 14 Reihen stricken & locker im Rippmuster abketten.


Ärmel:

2 Maschen (unter dem Arm) heraus stricken. Eine Masche aus dem Querfaden verschränkt aufnehmen. Zusammen mit den stillgelegten Maschen auf ein Nadelspiel verteilen. Wieder eine Masche aus dem Querfaden verschränkt aufnehmen & die letzten beiden Maschen (unter dem Arm) heraus stricken = 52 M

44 Runden stricken & dann (unter dem Arm auf Nadel 1)  2 Maschen stricken & 2 Maschen zusammen stricken. Nadel 4 stricken bis 4 vor Rundenende – noch mal 2 Maschen zusammen stricken

Jede 6.te Reihe wiederholen - insg. 4 Abnahmen (8 Maschen)

Nach der letzten Abnahme in Unifarbe weiterstricken, bis der Ärmel die gewünschte Länge erreicht hat.

Für das Bündchen jede 5.te Masche eine Masche verschränkt zunehmen, dann im re./li. Rippmuster 14 Reihen stricken & locker im Rippmuster abketten.


Blende:

Aus 4 Reihen jeweils 3 Maschen heraus stricken
Im re./li. Rippmuster 8 Reihen stricken & locker im Rippmuster abketten.

Knopflöcher: in der 4.te Reihe gleichmäßig verteilt 7 Knopflöcher stricken – 4 weitere Reihen stricken & locker im Rippmuster abketten.


Verändern der Maße:

Wenn ihr die Maße der Jacke verändern möchtet, ist der Ansatzpunkt die 246 Maschen. An diesem Punkt können Maschen hinzugenommen oder abgezogen werden. Die Maschen sollten gleichmäßig auf Front & Rücken verteilt werden und/oder auf die Ärmel.


Anleitung ohne Gewähr! Für eventl. Fehler übernehme ich keine Haftung!
 




Kommentare:

  1. Nachstricken kann ich leider nicht. Ich muss aber sagen, dass mir die Jacke total gut gefällt! Sie ist richtig schön geworden!

    Lg, Tabea

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eva,
    auf der Sache nach der Lösung für mein Raglan-Problem (ich versuche mich gerade an meinem ersten RVO Kinderprojekt und verstehe nicht, warum man unter den Ärmeln was zunimmt und wie man das genau macht, dass da keine Löcher entstehen), bin ich auf deinen tollen Blog und hier auf diese hübsche Kinderjacke gestoßen.
    Auch bei dir lese ich: (Zitat) "2 Maschen (unter dem Arm) heraus stricken. Eine Masche aus dem Querfaden verschränkt aufnehmen. Zusammen mit den stillgelegten Maschen auf ein Nadelspiel verteilen. Wieder eine Masche aus dem Querfaden verschränkt aufnehmen & die letzten beiden Maschen (unter dem Arm) heraus stricken = 52 M".....vielleicht kannst du mir beantworten, warum man diese Zunahmen macht und wie du das mit dem "heraus stricken" meinst bzw wie man das macht??
    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen (wenn du magst auch an meine Mailadresse eva.ohrem@onlinehome.de)
    Liebe Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Eva,

    meine Ringeljacke ist kein RVO. Bei einem RVO werden die Maschen re. & li. vom Ärmel gleichzeitig zugenommen.

    Beim RVO nimmt man solange zu, bis man genug Maschen für den Ärmel hat.

    Ich habe eine Rundpasse gestrickt, d.h. die Maschen werden gleichmäßig verteilt zugenommen.

    Auch hier strickt man solange bis man genug Maschen Für das (die) Vorderteil(e), Ärmel & Rückenteil hat.

    Dann legt man die Maschen für die Ärmel still & schlägt unter dem Ärmel die Maschen für die Achsel an (ab 4 Maschen & mehr)

    Wenn man dann die Ärmel stricken möchte, dann hat man jetzt die stillgelegten Maschen + den glatten Rand unterm Ärmel (Achsel).
    Dort strickst Du dann die 4 (oder mehr) Maschen heraus, so wie Du es auch bei einem Halsausschnitt machen würdest.

    http://www.lanagrossa.de/service/stricktipps/stricktipp_runderhalsausschnitt.html

    Aus dem Querfaden (zwischen dem Übergang der aufgenommen & stillgelegten Maschen) kommt eine verschränkte Masche hinzu, dass verhindert später die Löcher & dann werden die stillgelegten Maschen mit gestrickt.

    http://alpistrickbuch.blogspot.de/2011/01/masche-zunehmen-rechts-verschrankt.html

    Ich hoffe, meine Antwort hilft Dir weiter.

    Liebe Grüße, Eva

    AntwortenLöschen